schreibmaschine_bearbeitet-1
Uwe Timm

Uwe Timm

http://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Timm

2002/2003   Uwe Timm

Uwe Timm (* 30. März 1940 in Hamburg) zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren. Er erhielt für seine zahlreichen Romane und Erzählungen verschiedene Auszeichnungen und Preise, zuletzt die beiden bedeutenden italienischen Literaturpreise Premio Napoli und Premio Mondello. Neben den Romanen hat er zahlreiche Hörspiele und Drehbücher sowie Kinderbücher verfasst.

Nach der Volksschule absolvierte er eine Lehre als Kürschner und besuchte das Braunschweig-Kolleg (zusammen mit Benno Ohnesorg). 1963 bestand er sein Abitur. Es folgte ein Studium der Philosophie und Germanistik in München und Paris. 1967/68 war er im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) politisch tätig. 1971 promovierte er über »Das Problem der Absurdität bei Camus«. 1970-1972 Studium der Soziologie und Volkswirtschaft in München. Seit 1971 freier Schriftsteller. 1971/72 gründete er die »Wortgruppe München« und war Mitherausgeber der Zeitschrift »Literarische Hefte«. Von 1972 – 1982 gab er die AutorenEdition heraus. 1981 »Writer in residence« an der Universität Warwick, Großbritannien. 1981-1983 Aufenthalt in Rom. 1991/92 Paderborner Gastdozentur für Schriftsteller. Seit Herbst 1994 ist er ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt, des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland und der Akademie der Künste (Berlin). Heute lebt Uwe Timm mit seiner Familie in München und Berlin. Er arbeitet dort als freier Schriftsteller. Seine Frau Dagmar Ploetz ist Übersetzerin.

Auszeichnungen

1979 Literaturpreis der Stadt Bremen (Förderpreis) für Morenga, einen Roman über Jakobus Morenga
1989 Literaturpreis der Stadt München 
1990 Deutscher Jugendliteraturpreis für Rennschwein Rudi Rüssel 
1996 Bayerischer Filmpreis (Kinderfilmpreis) für Rennschwein Rudi Rüssel 
2001 Tukan-Preis für Rot 
2001 Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste 
2002 Literaturpreis der Stadt München 
2002/03 Stadtschreiber von Bergen 
2003 Schubart-Literaturpreis 
2003 Erik-Reger-Preis 
2006 Jakob-Wassermann-Literaturpreis 
2006 Premio Napoli (für Rot) 
2006 Premio Mondello (für Rot)

Festredner bei der Verleihung des Literaturpreises Stadtschreiber von Bergen war Mathias Greffrath